Men Without Hats – Love In The Age Of War

Hoppla, ich bin wieder 15 Jahre alt, wippe im Takt der Synthesizer und gröle mit Ivan die eingängigen, aber nicht einfältigen Texte der neuen Men without Hats-Scheibe. Das neue Album „Love in the age of war“ katapultiert mich direkt zurück in die 80er mit ihren fröhlichen, stampfenden Melodien. Während man bei vielen Künstlern der damaligen Zeit das Gefühl hat, dass sie sich aus Geldmangel mal wieder mit einem neuen Album melden, möchte ich glauben, dass bei den Men without Hats eine Menge Spaß bei der Produktion dabei war. Es gibt so Alben, bei denen man sich sofort zuhause fühlt. Dieses gehört definitiv dazu. Die technische und musikalischen Änderungen der letzten Jahrzehnte scheint an den Kanadiern vorbei gegangen zu sein. Der Synthi stand bei der Truppe sicher noch im Keller und wurde jetzt schlicht nur mal kurz entstaubt. Gut so! 

 
Musikalisch hält sich die Gruppe an ihre eigene Aussage: „All to the tune is a very simple melody“. Darf aber auch gerne mal sein. Das Album besticht durch eingängige Loops. Auch weiß die Gruppe noch, was ein Refrain ist. Der Gesang ist gewohnt kraftgeladen, treibend und auch Ivans Kiekser sind wieder dabei. Wer Lust auf die Musik der 80er hat und genug hat von den sich ständig nervig wiederholenden Songs, die man aus dieser produktiven Ära im Radio zu hören bekommt, sollte sich dieses Album zulegen.
 
Einziger Wermutstropfen sind die sich manchmal doch zu sehr ähnelnden Melodieläufe (z. B. bei „This war“ und „Loves Epiphani“). Nun gut, das gehört ja irgendwie zu den 80ern dazu. Dies kann jedoch meine Begeisterung für diesen Ausflug in meine Jugendzeit nicht schmälern. Vielen Dank den Men (and woman) without Hats für 42 Minuten neue alte Musik, die einfach mal Spaß macht und bei der sich sicher wieder einzelne Textpassagen für immer im Gehirn festsetzen.

Tracklist:

01. Devil Come Round
02. Head Above Water
03. Everybody Knows
04. The Girl With The Silicon Eyes
05. This War (Intro)
06. This War
07. Your Beautiful Heart
08. Live And Learn
09. Close To The Sun
10. Love’s Epiphany
11. Love In The Age Of War



0 Gedanken zu „Men Without Hats – Love In The Age Of War

  • 10. Juni 2012 um 13:57
    Permalink

    Ivan tut gut daran die analogen Synthies wieder auszupacken, klang das 2004er Album ‚No Hats Beyond This Point‘ doch wie aus der digitalen Hölle entflohen. Diese Scheibe bewegt sich zwischen ‚Pop Goes The World‘ und ‚The Adventures of Women & Men Without Hate in the 21st Century‘ zuzüglich zeitgemäßer Produktion. Hätte nicht erwartet noch einmal ein so gutes Werk von den Kanadiern zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen