Warren Suicide – World Warren III

Wer sich auf Warren Suicides Musik einlassen möchte sollte schon ein offen Ohr für für ungewöhnliche Klangzusammensetzungen haben. Auf diesem Album mischen Nackt und Cherie alle möglichen elektronischen und orchestralen Elemente  zusammen und erschaffen ein Werk aus pulsierender Unruhe gepaart mit nervtötenden Loops und verstehen es dennoch aufgrund der großen kompositorischen Klasse den Hörer immer wieder kurz vor dessen Absprung einzufangen. Durch das Zusammenspiel mit Streichern strahlen die Stücke eine Wärme aus, die den rein elektronischen Vorgängern mitunter abging. Das beste Beispiel für dieses Zusammenspiel ist das Stück ‚Hello Mum‘.  Sicherlich ist ‚World Warren III‘ keine Scheibe für einen gemütlichen Abend mit Freunden, denn diese Musik fordert die Auseinandersetzung mit ihr und das vollkommen zu Recht.

 

 

0 Gedanken zu „Warren Suicide – World Warren III

  • 27. Dezember 2011 um 21:10
    Permalink

    Wenn die doch alle musizieren können, warum um Himmels willen tun die das dann nicht? So viel Talent und man möchte nur schnell abschalten. Das kapiere ich nicht 🙁 Aber ORIGENELL ist das schon….
    ST

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen